RoboCup 2019 Sydney – Tag 4: Lauf 8 und 9

An diesem Tag sind mit Lauf 8 und 9 der Abschluss vollbracht. Damit geht die Phase des Tüfteln und Kämpfen um neue Ideen gegen die unberechenbaren Tücken der Arenen in Sydney zu Ende.

Beide Arenen sind bei weitem die komplexesten aller neun. Währen wir mit Arena 8 einen guten Lauf hinlegen, ist Arena 9, mit drei Hindernissen in Folge und sehr nahe an Wänden bzw. Rampen, für unseren Roboter eine richtige Herausforderung.

In den Videos der Läufe sieht man dies sehr schön:

Lauf 8

Lauf 9

Früher als erwartet werden die letzten zwei Einzelwertungen veröffentlicht und wir machen uns sofort ans Rechnen. Das Resultat mit Abzug des schlechtesten Laufes zeigt ein stabiles Bild der letzten Wettkampftage. Danach haben die Iraner vor den Kroaten mit knappem Vorsprung gewonnen. Die Chinesen, die die letzten Tage angeführt haben, sind auf den dritten Platz abgerutscht.

Wir bleiben auf Platz 10 und sind damit unter den Top 10 von insgesamt 31 Teams. Das ist weniger als erhofft, aber in Anbetracht der Probleme ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis.

Das sind noch nicht die offiziellen Ergebnisse. Diese werden spätestens zur Siegerehrung am Sonntag verkündet.

Auch am Sonntag findet die sogenannte „Super Team“ Challenge mit zwei Läufen statt. In dieser Zusatzdisziplin werden jeweils zwei Teams zusammen gelost und müssen gemeinsam eine entsprechende Arena bewältigen.

Wir treten zusammen mit dem Team aus Mexiko in dieser Disziplin an und arbeiten zusammen an einer gemeinsamen Strategie zur Lösung der Aufgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.