RoboCup 2019 Sydney – Tag 1: Setup & Opening

Unser erster Tag am ICC Sydney, wo die Meisterschaft ausgetragen wird, fing routiniert mit Anmeldung und Orientierung am unbekannten Ort des Geschehens an.

Die Infoveranstaltungen für die Coaches und Team-Kapitäne brachte die erste kleine Überraschung in der Planung. Die angekündigten Semifinale und Finale fallen weg und stattdessen wird es in der Diziplin „Rescue Line“ insgesamt 9 Läufe (4 am Donnerstag, 3 am Freitag und 2 am Samstag) geben, wobei der schlechteste Lauf gestrichen wird. Die so erworbenen Gesamtpunkte bestimmen das Ranking.

Registrierung

Neben den Wettkämpfen, wird es am Freitag Abend ein Junior-Party und am Samstag eine Girls-Teaparty geben. Am Sonntag schließt die Junior-Veranstaltung mit der Siegerehrung ab.

Optional kann man an einer Superteam-Challange teilnehmen, wo auch ein Sieger ermittelt wird.

Leider haben wir neben diesen formalen Überraschungen, auch mit technischen Problemen am Roboter zu kämpfen. Die lokale Umsetzung der Arena-Platten sind in der Lackierung glänzender, so dass starke Reflexionen die Kamera unseres Roboters stören und ein sicheres Folgen der Linie verhindern.

Wir haben schon Lösungsansätze mit Teilerfolg realisieren können. Heute Abend werden wir noch daran arbeiten und hoffen, dass morgen der erste Lauf nicht komplett fehlschlägt. Auch, wenn uns dass viel Zeit gekostet hat, sind wir noch guter Dinge.

Der Zeitplan für unsere Läufe morgen steht auch schon: 10:00, 11:50, 14:30 und 16:20 Uhr australischer Zeit (02:00, 03:50, 06:30 und 08:20 Uhr deutscher Zeit).

Den offiziellen Abschluss dieses turbulenten Tages bildete die Eröffnungszeremonie.

Eröffnungszeremonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.